Baudot Code (CCITT 1)

Siehe auch:Murray Code (CCITT-2)
Herkunft / Verwendung:Der Baudot-Code (auch Fernschreibcode oder Telexcode), benannt nach Jean-Maurice-Émile Baudot ist ein digitaler, ursprünglich synchroner 5-Bit-Zeichencode und wurde später als CCITT-1 genormt. Witzigerweise enthält er kein Komma, dafür aber das É, das im Namen des Erfinders vorkommt. Der Baudot-Code ist der Vorläufer des heutigen Sieben-Bit-ASCII-Codes.

Heute bezeichnet man als Baudot-Code auch die von Donald Murray (1865–1945) an die Verwendung mit einer alphanumerischen Tastatur angepasste Variante (CCITT-2), den Murray Code.

Spezifikation des Codes

----- Buchstaben ---- ------ Ziffern ------- ·· •·· A •• •·· K ·· •·· 1 ·• ·•• 5/ ·· ••· É •• ••· L ·· ·•· 2 •· ··• 7/ ·· ·•· E •• ·•· M ·· ··• 3 •· ·•· 9/ ·· ·•• I •• ·•• N ·· •·• 4 •· •·· . ·· ••• O •• ••• P ·· ••• 5 •· ••• ' ·· •·• U •• •·• Q ·• •·· 6 •· ••· : ·· ··• Y •• ··• R ·• ·•· 7 •· ·•• ? ·• ··• B •· ··• S ·• ··• 8 •• •·· ( ·• •·• C •· •·• T ·• •·• 9 •• ·•· ) ·• ••• D •· ••• V ·• ••• 0 •• ··• - ·• ·•• F •· ·•• W ·· ••· 1/ •• •·• / ·• ·•· G •· ·•· X •· •·• 2/ •• ••• + ·• ••· H •· ••· Z ·· ·•• 3/ •• ••· = ·• •·· J •· •·· - ·• ••· 4/ •• ·•• £ •· ··· Leerzeichen, Buchstaben folgen ·• ··· Leerzeichen, Ziffern folgen •• ··· Backspace (letztes Zeichen löschen) Die Löcher des Lochstreifens sind hier der Übersichtlichkeit halber so dargestellt, dass das durch ein Leerzeichen repräsentierte Transportloch links liegt. Normalerweise liegt der Lochstreifen um 90° gedreht mit dem Transportloch noch oben vor. Für die benutzten fünf Löcher im Lochstreifen bzw. Tasten am Fernschreiber kann es normalerweise nur 2 hoch 5 gleich 32 Kombinationen geben. Wenn keine Taste gedrückt ist, soll kein Signal gesendet werden, dieser Zustand fällt also weg, bleiben nur noch 31. Damit können aber nicht alle 26 Buchstaben des lateinischen Alphabets und die 10 arabischen Ziffern dargestellt werden.

Baudot wandte deshalb einen Kniff an und definierte gleich zwei Leer-Zeichen und machte sie zu Kommandozeichen, mit denen zwischen einer Buchtabentabelle und einer Zifferntabelle umgeschaltet werden konnte. Wenn das eine gesendet wurde, sollten die nachfolgenden Zeichen nach einer Tabelle mit Buchstaben interpretiert werden, nach dem anderen sollte eine Tabelle mit Ziffern und Zeichen benutzt werden. So konnte er fast alle Kombinationen (bis auf die Umschaltungen) doppelt belegen.

Beispiel

Klartext:Beispielklartext
Kodiert:01001 00010 00011 10001 11111 00011 00010 11110 11100 11110 00100 11001 10101 00010 10010 10101
B e i s p i e l k l a r t e x t ·•··• ···•· ···•• •···• ••••• ···•• ···•· ••••· •••·· ••••· ··•·· ••··• •·•·• ···•· •··•· •·•·• 01001 00010 00011 10001 11111 00011 00010 11110 11100 11110 00100 11001 10101 00010 10010 10101

Code / Chiffre online dekodieren / entschlüsseln bzw. kodieren / verschlüsseln (DeCoder / Encoder / Solver-Tool)